Förderverein der TSG Nordholz e.V.

...1980 mit dem Ziel, sportliche und soziale Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen innerhalb des Vereins, finanziell zu unterstützen. Als eingetragener Verein (e.V.) darf er keine Gewinne/Überschüsse machen, das bedeutet für die Nutznießer, dass jeder Cent, den der Förderverein einnimmt, ihnen zur Verfügung gestellt wird. Unter anderem gab und gibt es Zuschüsse zur Jugendfreizeit im Heinoland, Netze für die Jugendfußballtore, die Hochsprungmatte wurde mitfinanziert und die Weihnachtfeiern können durch die Finanzspritze des Fördervereins noch großzügiger gestaltet werden. Zustande kommen die meisten Zuwendungen durch den Vorschlag des Vorstandes der TSG. Der Förderverein entscheidet dann, ob er sich beteiligen möchte – oder kann. Denn das Geld für die Jugend wird durch den Mitgliederbeitrag, der Bandenwerbung auf dem Willi-Wicke-Platz und Spenden erwirtschaftet. Seit 2004 ist Ronald Wilksen Vorsitzender des Fördervereins. Er wäre sehr erfreut, wenn noch mehr als die bisherigen 14 Mitglieder den wirklich geringen Jahresbeitrag als neues Mitglied einzahlen würden. Für die Bandenwerbung (0,75 x 2,50 m) fielen pro Bande und Jahr lediglich 127 Euro an. Man sollte die Werbewirksamkeit nicht unterschätzen. Und natürlich ist jeder gespendete Euro eine weitere Hilfe für die Kinder- und Jugendarbeit der TSG Nordholz. Wer sich jetzt angesprochen fühlt, Mitglied zu werden oder anderweitig helfen möchte, wendet sich bitte an den Schatzmeister Wolfgang Koch. Er ist bei der Ronald Wilksen GmbH unter der

Telefon-Nr.: 04741 7102 zu erreichen oder per

Mail: Zimmerei-Wilksen@t-online.de.

Elfie